Fjalar & Gallar - Bösartige Zwerge

Fjalar (Fialar, Fjalarr) und Gallar (Gjallar, Galar) sind zwei bösartige Dvergr (Zwerge) der nordischen Mythen. Fjalar gilt als Nachkomme des Dwalin.

Fjalar und sein Bruder Gallar erschlugen den Kvasir (Odur), weil es sie nach dessen Weisheit gelüsteten.

Sein Blut mischten sie mit Honig und brauten so den Skaldenmet Odrörir, der Weisheit verlieh.

Später verloren Fjalar und Galar diesen Trank an den Riesen Suttung, dessen Eltern ebenfalls ihre Opfer wurden.Von Suttungr wiederum stahl Odin den Met.

siehe auch Odrörir

Fjalar (Fialar, Fjalarr) heißt auch ein feuerroter Hahn. Er wohnt beim Eggdir, dem höchsten Gipfel im finsteren Norden, und sein Krähen gehört zu den Einleitungen zu Ragnarök (Edda, Voluspa 34). Dieses Krähen Fjalars wird in Walhalla der Hahn Gullinkambi aufnehmen.